You are currently viewing Ist Fluorid für meinen Hund giftig?

Ist Fluorid für meinen Hund giftig?

Fluorid soll Karies reduzieren, weshalb es häufig in Zahnpasta zum Einsatz kommt. Nun ist immer öfter davon die Rede, dass Fluorid für Menschen und auch für Hunde gesundheitsschädlich sei. Ist Fluorid für meinen Hund giftig und was ist überhaupt Fluorid?

Was ist Fluorid?

Um zu erklären, was Fluoride sind, musst du wissen, was Fluor ist. Das ist ein giftiges und flüchtiges Gas, welches in der Lage ist, sich leicht mit anderen Stoffen zu binden. Als Fluoride werden die Bindungen bezeichnet und Fluorid ist ein Spurenelement. Bekannt ist zum Beispiel die Bindung von Fluorid mit Natrium (Natrium-Fluorid). Wenn sich Fluor bindet, verliert es einen Großteil seiner giftigen Wirkung. Fluorid wird für die Knochendichte und für die Festigkeit der Zähne benötigt.

Fluorid kommt in geringen Mengen in sehr vielen Lebensmitteln vor. Unter anderem ist Fluorid in Seefisch, Leber, Getreide, Fleisch und ebenfalls in Trinkwasser enthalten.

Darum solltest du keine menschliche Zahnpasta für deinen Hund verwenden!

  • In Zahnpasta für Menschen ist häufig Fluorid enthalten. Würdest du deinem Hund damit die Zähne putzen, nimmt er zu viel davon auf und kann krank werden.
  • Außerdem befindet sich oftmals der Süßstoff Xylit in Zahnpasta für Menschen. Dieser Birkenzucker ist für Hunde toxisch und kann unsere Vierbeiner töten.

Sind Fluoride für Hunde in Deutschland eine Gefahr?

Fluorid kommt im Wasser und in der Erde vor. Manche Länder fügen Trinkwasser Fluorid zu. Das wird jedoch in Deutschland nicht gemacht. Der Gehalt des Spurenelements in deutschem Trinkwasser ist sehr gering.  

Ob ein Hund über die Ernährung Fluoride aufnimmt, ist schwer zu sagen. Im Grunde müsste man wissen, wie viel Fluorid in einem Hundefutter steckt. Es ist die Frage, ob das überhaupt geprüft werden könnte. Dazu wäre es nämlich auch notwendig zu wissen, welches Wasser für die Futterherstellung verwendet wird und ob die Tiere frei von Fluorid sind, die für das Hundefutter verwertet werden.

In der Hundeernährung spielt das Spurenelement Fluor keine wichtige Rolle, denn die benötigte Menge ist sehr gering. Gleiches gilt für die Spurenelemente Silizium, Nickel, Kobalt und Molybdän. Zahnpflegeprodukte für Hunde enthalten heute keine Fluoride mehr, weil die Substanz zu gesundheitlichen Schäden führen kann, wenn der Vierbeiner zu viel davon aufnimmt.

Was passiert, wenn Hunde eine hohe Menge an Fluorid aufgenommen haben?

Ein Zuviel an Fluorid würde sich bei einem Hund mit chronischen Magenproblemen bemerkbar machen. Bei jungen Hunden kann ein Überschuss zu schwachen Knochen oder zu Störungen des Knochenwachstums führen. Fluorid verweilt lediglich einige Stunden im Körper. Es wird über die Nieren ausgeschieden und die Menge hat sich nach vier bis zehn Stunden um etwa die Hälfte reduziert.

13. März 2024

Jetzt vergleichen!

Hundefutter Vergleich

Unser Hundefutter-Vergleich

Zahnpflege des Hundes ohne Fluoride

Wenn du deinem Hund die Zähne putzt, solltest du keine Zahnpasta für Menschen verwenden. In der Zahnpasta kann Fluorid enthalten sein und der Hund würde zu viel von dieser Substanz aufnehmen. Außerdem befindet sich in menschlicher Zahnpasta oftmals der Süßstoff Xylit, der für Hunde giftig ist und zum Tod führen kann.

Um Zahnstein zu vermeiden, solltest du deinen Hund mit einem naturbelassenen und artgerechten Futter ernähren. Zahnstein hängt mit der Darmflora zusammen. Ist die Darmflora gestört, verändert sich auch der pH-Wert der Mundflora, sodass sich die Zusammensetzung des Speichels verändert. Darüber hinaus spielen auch die Gene eine Rolle.

Empfehlenswert ist Seealgenmehl, das die Anzahl der Enzyme erhöht, die Zahnbelag und Zahnstein abbauen. Die Enzyme wirken außerdem der Neubildung von Belag und Zahnstein entgegen.

Zahnstein ist ein ernst zu nehmendes Problem, denn die Bakterien gelangen in den Magen-Darm-Bereich und das kann Folgeerkrankungen nach sich ziehen. Vor allem kann sich Zahnstein negativ auf die Nieren, die Leber und das Herz auswirken.

Es gibt Zahnbürsten, die speziell für Hunde entwickelt wurden. Auch Zahncreme für Hunde ist im Handel erhältlich. Die meisten Hunde empfinden Zähneputzen zunächst als unangenehm. Du musst somit behutsam sein und deinen Vierbeiner langsam an das Pflegeritual gewöhnen. Du kannst ihn zum Beispiel etwas von der Hundezahnpasta ablecken lassen.

Welche Nährstoffe benötigt ein Hund für seine Knochengesundheit?

Kalzium ist ein Mineralstoff, der für den Aufbau der Knochen und die Knochenstabilität wichtig ist. Weitere für die Knochen wichtige Mineralstoffe sind Phosphor und Magnesium. Auch Vitamin A hat eine Bedeutung für die Knochengesundheit. Vitamin D nimmt Einfluss auf den Kalzium-Phosphor-Stoffwechsel. Es wird auch als Knochenhormon bezeichnet, weil es die Knochengesundheit und den Knochenaufbau unterstützt. Wenn du ein gesundes Hundefutter fütterst, wird dein Vierbeiner mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt.

FAQ zu Fluorid für Hunde

Das solltest du vermeiden, denn manche Zahncremes enthalten Fluoride. Somit würde dein Hund zu viel von diesem Spurenelement aufnehmen. Darüber hinaus kann sich in Zahnpasta für Menschen der Zuckerersatzstoff Xylit befinden, der für Hunde giftig und im schlimmsten Fall tödlich sein kann.

Nein, das ist nicht notwendig und kann auch zu einem Überschuss führen. Der Hund benötigt Fluor nur in geringer Menge. Sein Bedarf wird über die Ernährung gedeckt.

Zahnstein bildet sich, wenn sich die Speichelzusammensetzung verändert und zu wenige Enzyme vorhanden sind, die für den Abbau von Zahnstein verantwortlich sind. Auch spielen die Gene eine Rolle bei der Zahnsteinbildung. Du kannst mit einer gesunden Ernährung und der Gabe von Seealgenmehl Zahnstein vorbeugen. Zu empfehlen ist es zudem, deinem Hund regelmäßig die Zähne mit einer auf Hunde abgestimmten Zahnpasta zu putzen.

Ein Überschuss an Fluorid wäre für deinen Hund giftig. In Deutschland musst du dir darüber jedoch wenige Sorgen machen, weil das Trinkwasser nicht mit Fluorid versetzt ist.

Tipp: Erste Hilfe beim Hund

eBook (29 Seiten geballtes Wissen für 0,-)​