You are currently viewing Warum Biotin so wichtig für Hunde ist

Warum Biotin so wichtig für Hunde ist

Biotin ist für Hunde in vielerlei Hinsicht wichtig. Dieses B-Vitamin befindet sich in zahlreichen Enzymen und ist für den Stoffwechsel von Kohlehydraten, Fetten und Proteinen relevant. Außerdem benötigt der Körper Biotin für die Keratin-Bildung. Erfahre mehr über die Wichtigkeit von Biotin für Hunde.

Was ist Biotin?

Früher war Biotin als Vitamin B7 bekannt. Biotin gehört zu den B-Vitaminen. Eine andere Bezeichnung ist Vitamin H, weil es für Haar und Haut wichtig ist. Biotin ist für die Bildung von Keratin relevant. Keratin ist die Basis von Haut, Krallen und Haare. Ist der Bedarf an Biotin gedeckt, merkst du das an einem glänzenden Fell und gesunder Haut. Aber Biotin kann noch mehr.

Im Organismus spielt das Vitamin eine entscheidende Rolle bei der Zellteilung und beim Stoffwechsel. Es nimmt beispielsweise Einfluss auf den Fettstoffwechsel, den Kohlehydratstoffwechsel und den Proteinstoffwechsel. Außerdem reguliert es den Blutzuckerspiegel.

Gute Biotin-Lieferanten sind Hefe, Leber, Niere, Milch und Milchprodukte sowie Sojabohnen. Empfehlenswert ist Bierhefe, die du ganz einfach über die Nahrung deines Hundes streuen kannst.

Wie viel Biotin brauchen Hunde?

Der Organismus des Hundes kann Biotin zum Teil selbst herstellen. Um den Bedarf zu decken, muss das Vitamin in geringer Menge mit der Nahrung zugeführt werden. Als Faustregel gilt: Ein ausgewachsener Hund benötigt täglich 2 µg pro Kilogramm Körpergewicht. Trächtige Hündinnen und junge Hunde im Wachstum brauchen ungefähr die doppelte Menge.

Wie kommt es zu einem Biotinmangel beim Hund?

Ein Biotinmangel kommt beim Hund eher selten vor. Bisher konnte lediglich nach häufiger Fütterung von rohen Eiern ein Mangel festgestellt werden. Gleiches gilt für die Fütterung mit sprühgetrocknetem Eipulver, das sich in manchen Futtersorten befindet. Im Eiklar ist Avidin enthalten. Dieser Stoff verbindet sich im Darmkanal mit Biotin, sodass dieses Vitamin dem Körper nicht mehr zur Verfügung gestellt werden kann.

Bekommt dein Hund oft rohe Eier, kann ein Mangel an Biotin entstehen. Da Avidin durch Erhitzung zerstört wird, ist das Biotin verwertbar, wenn du deinem Hund gekochte Eier fütterst. Wie so häufig macht die Dosis das Gift. Wenn dein Vierbeiner ab und zu ein rohes Ei bekommt, musst du keinen Biotinmangel befürchten.

Im Fellwechsel kann es ebenso passieren, dass es zu einem Biotinmangel kommt. Vor allem Hunde mit viel Unterwolle sind betroffen. Vorsorglich ist es zu empfehlen, während des saisonalen Fellwechsels ein Biotin-Präparat kurweise für 4 bis 8 Wochen zu geben.

Welche Symptome zeigen sich bei einem Biotinmangel?

Kommt es zu einer Mangelsituation, zeigt sich das in erster Linie an folgenden Merkmalen:

Des Weiteren kann dein Hund an Muskelschmerzen, Übelkeit und Appetitlosigkeit leiden. Weil das Immunsystem aufgrund eines Mangels gestört ist, erhöht sich die Infektanfälligkeit. Außerdem heilen Wunden schlechter. Bei einem extremen Biotinmangel besteht das Risiko zur Herzmuskel- oder Leberverfettung sowie zu Funktionsstörungen des Herzens. Litt die Mutter bereits an einem Mangel, entwickeln sich ihre Welpen schlechter.

Da die Symptome unspezifisch sind und auch auf andere Mängel oder Erkrankungen hinweisen können, solltest du mit deinem Tierarzt Rücksprache halten. Die möglichen Symptome müssen zudem nicht alle auftreten, zumal sie in unterschiedlicher Intensität erscheinen können. Es ist somit gar nicht so einfach, einen Biotinmangel zu erkennen.

2. Dezember 2022

Jetzt vergleichen!

Hundefutter Vergleich

Unser Hundefutter-Vergleich

Bedarf an Biotin für Hunde decken – so geht’s

Achte darauf, deinen Hund mit einem hochwertigen Futter zu ernähren. In gesundem Hundefutter sind alle wichtigen Nährstoffe enthalten. In manchen Situationen ist der Bedarf an Biotin für Hunde höher. In diesen Fällen solltest du ein Präparat geben, damit es zu keinem Mangel kommt:

Biotin für Hunde im Fellwechsel

Während des Fellwechsels ist der Bedarf an Biotin höher. Besonders Hunde mit langem Fell und einer dichten Unterwolle benötigen mehr Vitamin H. Deshalb ist es ratsam, im Frühling und im Herbst Biotin zuzufüttern. Das ist mit Bierhefe möglich, die viele B-Vitamine enthält. Wir empfehlen dir eine Nahrungsergänzung mit Bierhefe in Kombination mit Chlorella. Ein anderes Präparat ist Fell-Fit, das ebenfalls Biotin und weitere Nährstoffe enthält.

Während Krankheiten oder nach Operationen

Wenn der Körper gegen eine Erkrankung kämpfen oder sich von einer Operation erholen muss, greift er auf Reserven zurück. Das kann zu einem Defizit von Nährstoffen führen. Auch in diesen Situationen solltest du für eine zusätzliche Biotin-Gabe sorgen.

Biotin für Senioren

Der Stoffwechsel und der Darm arbeiten im Alter langsamer. Dadurch kann der Körper die Nährstoffe aus dem Futter nicht mehr so gut entnehmen. Um ein Defizit auszuschließen, ist eine Nahrungsergänzung mit Bierhefe empfehlenswert. Bierhefe enthält neben Biotin auch die B-Vitamine 1, 2, 5 und 12 sowie Aminosäuren, Mineralstoffe und weitere Nährstoffe.

Biotin für trächtige und säugende Hündinnen

Trächtige und säugende Hündinnen haben einen höheren Nährstoffbedarf. In diesen Phasen benötigt die Hündin die doppelte Menge an Biotin.

Biotin für Leistungshunde

Auch bei Leistungshunden ist der Bedarf höher. Bierhefe in Kombination mit Chlorella ist ein gutes Mittel, um den erhöhten Bedarf zu decken.

Nach längerer falschen Ernährung

Die Fütterung mit einem minderwertigen Futter zieht früher oder später Mangelerscheinungen nach sich. Das kann nur mit einer Umstellung auf ein hochwertiges Futter und einer Nahrungsergänzung ausgeglichen werden.

FAQ zu Biotin für Hunde

Der Körper benötigt Biotin für die Keratin-Bildung. Somit ist das sogenannte Vitamin H für gesundes Fell, gesunde Haut und feste Krallen notwendig. Außerdem spielt es beim Stoffwechsel und der Zellteilung eine wichtige Rolle. Darüber hinaus ist Biotin für die Blutzuckerregulierung relevant.

Die Symptome sind eher unspezifisch. Ein Biotinmangel kann sich durch folgende Anzeichen bemerkbar machen:

  • Fellverlust
  • Mattes Fell
  • Schuppen
  • Hautprobleme
  • Brüchige Krallen
  • Juckreiz
  • Mattigkeit
  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Muskelschmerzen
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Schlechte Wundheilung
  • Bei starkem Biotinmangel Leberverfettung, Herzmuskelverfettung oder Herzfunktionsstörungen
  • Entwicklungsstörungen bei Welpen, wenn die Mutterhündin einen Biotinmangel hatte

Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin. Der Körper scheidet ein Zuviel wieder aus. Somit kann es nicht zu einer Überdosierung kommen. Dennoch solltest du dich an die Vorgaben des Herstellers einer Nahrungsergänzung halten.

Tipp: Erste Hilfe beim Hund

eBook (29 Seiten geballtes Wissen für 0,-)​