fbpx

Wenn der Hund älter wird – worauf dann zu achten ist: Eine große Liebeserklärung an graue Schnauzen (Gastbeitrag von Nadja Löhrer, Tierphysio Pfotenhufe)

 

Physiotherapie Hund

In meinem Beruf habe ich oftmals mit Hunden zu tun, die wir liebevoll graue Schnauzen nennen.

Wenn der Hund älter wird, verändert sich so einiges, was wir als Besitzer erst gar nicht wahrnehmen und dann ganz plötzlich mit einem großen „Wumms“ in unser Leben kommt.

Die Bedürfnisse deines Hundes ändern sich manchmal schleichend und manchmal schlagartig, aber immer wird es Veränderungen geben, wenn du mit einem Seniorhund dein Leben teilst. Der hygienische Fliesenboden wird zu einer einzigen Rutschpartie, die drei Treppen zum Haus werden zum Mount Everest und das Essen scheint auch nicht mehr zu schmecken oder gar zu Unverträglichkeiten zu führen, und beim ausgiebigen Waldspaziergang tritt eure Fellnase plötzlich in den Streik.

Es war doch gestern noch ganz anders. Dein Hund möchte dich nicht ärgern, sondern nur auf etwas Aufmerksam machen. Spätestens an dieser Stelle, wenn die Hunde jetzt in den Streik treten, gar nicht mehr Laufen mögen und möglicherweise sogar eine Lahmheit zeigen, werde ich als Physiotherapeutin um Rat und Tat gefragt.

Oftmals wird mir auch die Frage gestellt, ob sich so eine aufwendige Behandlung denn noch „lohnt“, oder ob ich da denn überhaupt noch “etwas machen“ kann. Aus eigener Erfahrung und aus vollen Herzen kann ich das immer mit einem Ja beantworten.

Hund Massage

Alte Hunde haben immer noch so viel Spaß am und im Leben. Ja, auch Hunde bekommen Arthrose, Spondylose, Probleme mit der Hüfte, der Rücken ist verspannt und Schlaf wird immer wichtiger. Dennoch wollen sie weiterhin mit dir draußen sein, gestreichelt werden und geliebt werden und bei dir sein. Wie schön ist es dann, wenn diese Zeit durch die Tierphysiotherapie positiv beeinflusst werden kann. Es können wunderbare Entspannungsmomente geschaffen werden.

Die Blutegeltherapie hilft z.B. großartig bei Schmerzen in arthrotischen Gelenken und eine Massage mit einem warmen Kirschkernkissen im Nacken ist einfach herrlich für den Hund.

Es gibt viele schöne Möglichkeiten, deinen alten Hund zu unterstützen, zu begleiten und aufzubauen. Ein(e) Tierphysiotherapeut(in) gibt zudem einfache Tipps und Übungen damit du das Wohlbefinden deines Fellieblings steigern kannst. Wusstest du, dass die Massage der Pfotenballen vor dem ersten Spaziergang ganz wunderbar den Kreislauf unterstützt und dein Hund somit besser in den Tag starten kann? Und es dauert nur wenige Minuten!

Physiotherapie beim Hund selber machen

Meine momentan älteste Hundepatientin ist 15 Jahre alt und es ist eine unfassbar große Freude zu sehen, wie sehr die Dame entspannt und die Magnetfeldtherapie sowie Massage genießt und die Schmerzen mit der Lasertherapie gelindert werden.

Sie bekommt außerdem noch auf sie abgestimmte homöopathische Mittel und benötigt aktuell keine klassischen Schmerzmittel. Die Dankbarkeit in Form von nassen, abgeschlabberten Händen sowie dieser ganz spezielle Hundeblick ist das größte Geschenk für mich.

Eine Lahmheit oder eine Lustlosigkeit zum Laufen kann nicht nur durch Alterserscheinungen im Bewegungsapparat hervorgerufen werden. Auch auf die Ernährung sollte ein Auge geworfen werden. Eine falsche und nicht an die Bedürfnisse des Hundes angepasste innerliche Versorgung kann den Organismus übersäuern und/oder die Arthrose ungünstig beeinflussen. Ganz wichtig ist eine Anpassung der Ernährung.

Bitte seid vorsichtig bei der Gabe von Teufelskralle und Co. und fragt unbedingt einen Fachmann vor Gabe solcher Mittel. Auch Shops, die Ergänzungsfuttermittel verkaufen, bieten mitunter schon eine erste gute und kostenlose Beratung an.

Puh, eine ganz schöne Umstellung – nicht nur für deine Fellnase.

Und nun? Wie ist deine Einstellung dazu? Lohnt sich der Aufwand?

Für mich ist ganz klar: Natürlich! Ist es nicht wunderbar, wenn dein Hund glücklich und entspannt alt werden darf? Ohne Schmerzen und geborgen bei dir einfach sein darf? Verwöhnt wird und schnarchend auf deinem Bauch einschläft?

Ja, dieser Lebensabschnitt ist wieder mit mehr Aufwand und Zeit verbunden eventuell auch schlaflosen Nächten für dich. Aber wenn dir diese tiefe Dankbarkeit in den Augen deines Hundes entgegenleucht, dann ist jeder Ärger, jede Sorge, jeder geraubte Schlaf vergessen.


P.S.:
Unser Hund ist 14 Jahre und 8 Monate alt geworden, er raubte uns den Schlaf (durch die Entwässerungstabletten musste er zwei-dreimal die Nacht raus, wir haben es auch schon mal nicht rechtzeitig geschafft).

Er schlief bei uns mit im Bett (meine Meinung war immer, dass ein Hund im Bett nichts zu suchen hat) und wir haben überall Teppiche ausgelegt auf den Fliesen, damit unser Senior einen besseren Halt hatte.

Die Beine wollten nicht mehr so wie früher, sodass wir ihn immer wieder stützen und ihm Halt geben mussten. Er bekam Massage und Bewegungstherapie. Die Umstellung war eine Herausforderung, aber es ist eine wundervolle und intensive Zeit gewesen.


 

Gastartikel von Nadja Löhrer

Hundemassage


Manuelle Therapie, Cranio-Sacral-Therapie, Dorn-Breuss-Therapie, Blutegeltherapie, Magnetfeld, Elektro- und Lasertherapie, Propriozeptives Training, Gerätetraining, Kälte- und Wärmetherapie, Tagesseminare wie z.B. Massage für deinen Hund, Energiearbeit.


 

Nadja Löhrer
Tierphysio Pfotenhufe
Ganzheitliche Tierphysiotherapie für kleine und große Pfoten und Hufe
Grotelerweg 32 a
21075 Hamburg
0176 80 421 431
info@tierphysio-pfotenhufe.de
www.tierphysio-pfotenhufe.de
www.facebook.com/Pfotenhufe


Fotos:
Daniel Brokmeier // www.danielbrokmeier.de
Frank Marten, Tierfotografie Photopets Hamburg // www.500px.com/photopets
Nadja Löhrer