You are currently viewing Vitalmenü Ziege&Pferd (von RyDOG) im Test

Vitalmenü Ziege&Pferd (von RyDOG) im Test

Heute sehen wir uns das Vitalmenü Ziege&Pferd von RyDOG einmal genauer an.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ausgewogenes Menü
  • Es finden keine Tierversuche statt
  • Frischfleisch in Lebensmittelqualität
  • Für empfindliche Tiere geeignet
  • Für jedes Alter geeignet
  • Glutenfrei
  • Herstellung in Deutschland

Wie von RyDOG gewohnt, wird auch bei diesem Futter vollkommen auf Zucker oder andere Geschmacksverstärker verzichtet. Es findet sich weder Soja noch Mais darin, auch gibt es keine künstlichen Konservierungsmittel oder Farbstoffe. Lock- oder Füllstoffe sind ebenfalls keine darin enthalten.

Das Futter ist frei von Tier-, Pflanzen- und Getreidemehlen und es gibt keine zusätzlichen Fettzugaben.

Rydog-Nassfutter-Vitalmenü-Ziege&Pferd-Ansichtsprobe

Nähere Informationen zum Futter

Dieses Fleisch enthält insgesamt 92 % Fleisch und liegt damit deutlich über der empfohlenen Mindestmenge. Das alleine ist schon ein sehr positiver Faktor. Diese 92 % setzen sich wie folgt zusammen:

  • 41 % Ziegenmuskelfleisch
  • 20 % Pferdemuskelfleisch
  • 9 % Pferdelunge
  • 8 % Pferdeleber
  • Je 5 % Luftröhre und Lunge der Ziege
  • 4 % Ziegenleber

Hinzu kommen jeweils 3 % Pastinaken und Spinat sowie 1 % Johannisbeeren und 1 % sonstiger Anteile. Letztere setzen sich aus Löwenzahn, Salz und Eierschalenpulver zusammen.

Das genannte Muskelfleisch umfasst nicht nur das Skelettfleisch, sondern eben auch Herz- und Magenmuskel. Wie üblich werden hierzu aber leider keine genauen Werte geliefert. Mehr zum Thema reines Muskelfleisch im Hundefutter erfährst du hier.

26. November 2021

Jetzt vergleichen!

Hundefutter Vergleich

Unser Hundefutter-Vergleich

Kommen wir zu den analytischen Bestandteilen.

In diesem Futter bekommen wir 11 % Protein und 6 % Fettgehalt.

Dazu kommen noch 0,18 % Phosphor, 0,29 % Natrium, 0,3 % Rohfaser, 0,36 % Calcium, 1 % NfE (hierbei handelt es sich um Kohlenhydrate) und 2 % Rohasche.

Das Futter weist eine 80 %-ige Feuchtigkeit auf.

Zu guter Letzt kommen noch 2 mg/kg, Kupfer, 33 mg/kg Zink und 5 mg/kg Mangan dazu.

Das hat unser Test ergeben

Das Futter besitzt einen sehr angenehmen Geruch. Man ist sofort überzeugt vom ersten Eindruck an.

Es ist feucht, gleichzeitig aber auch relativ fest, wodurch man es wie gewohnt gut aus der Dose löffeln kann. Die einzelnen Bestandteile im Futter sind gut zu sehen.

Für welche Tiere ist dieses Futter sonst noch geeignet?

Erfahrungswerten von Kunden zufolge eignet sich das Futter wunderbar, um den Magen-Darm-Trakt zu verbessern. Etwa nach einer längeren Krankheit, oder wenn das Tier generell damit zu kämpfen hat.

Es ist ein ideales Futter für gerettete Hunde, die zuvor auf der Straße gelebt haben und daher nun Mangelerscheinungen aufweisen. Durch seine ausgewogene Zusammensetzung bietet es viel Abwechslung und alles, was der Hund braucht.

Während das Futter für sämtliche Lebensphasen geeignet ist, können auch Hunde unterschiedlicher Rassen davon profitieren. Vorsichtig muss man einzig bei jenen Rassen sein, die ohnehin zu Übergewicht neigen.

Wir bieten noch eine große Übersicht dazu, wie sich die einzelnen Fleischsorten auf deinen Hund auswirken. Den findest du hier.

Besonders gutes Futter für Eiweißallergiker

Das Fleisch von Pferden ist die beste Alternative, wenn ein Hund einmal eine Eiweißallergie entwickelt (was oft auch als Fleischallergie bezeichnet wird).

Besonders, wenn der Hund auf das Eiweiß von Geflügel oder Rindern stark reagiert.

Das Fleisch der Ziege ist recht mager und bietet ebenfalls eine hohe Verdaulichkeit. Darum wird es auch so viele Erfahrungsberichte von Hundebesitzern geben, die sich positiv nach einer Erkrankung des Tieres über dieses Futter aussprechen.

Ziegen bieten in ihrem Fleisch ein hervorragendes Verhältnis zwischen Fleisch und Fett. Da es aber keinesfalls roh verfüttert werden kann, weil die Gefahr der Übertragung von einem Bandwurm zu hoch wäre, wird es entsprechend für das Futter zubereitet.

Wann solltest du zu diesem Futter greifen?

  • Dein Hund wirkt übergewichtig und braucht anderes Futter
  • Du stellst von Trockenfutter auf Nassfutter um
  • Dein Hund hat ständig Haarausfall und juckende Haut
  • Durchfall, Blähungen und Bauchschmerzen zählen zum Alltag für deinen Hund
  • Dein Hund leidet an einer Eiweißallergie
  • Dein Hund zeigt Beschwerden, die mit seiner Ernährung zusammenhängen

Es ist natürlich auch immer sinnvoll, bei so groben Beschwerden das Gespräch zu einem Tierarzt zu suchen. Lass dir aber kein Trockenfutter aufschwatzen! Warum das schädlich für deinen Hund ist, erklären wir dir hier.

Wie lautet die Fütterungsempfehlung von RyDOG?

RyDOG gibt zum Vitalmenü Lamm folgende Fütterungsempfehlung bekannt:

  • Bis 5 kg Körpergewicht vom Hund 200 g Futter
  • Bis 25 kg Körpergewicht vom Hund 400 g Futter
  • Bis 40 kg Körpergewicht vom Hund 800 g Futter
  • Über 40 kg Körpergewicht vom Hund 800 g Futter mit Zumischung von Flocken
  • Über 50 kg Körpergewicht vom Hund 1.200 g Futter mit Zumischung von Flocken

Schau auch gerne bei unserem Futterrechner vorbei, um genau ausrechnen zu können, wie viel dein Hund benötigen wird.

Newsletter

Jetzt abonnieren und keine Neuigkeiten und exklusiven Rabatte mehr verpassen!

*Pflichtfeld: Du kannst Dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du unter: Datenschutzerklärung