You are currently viewing Vitalmenü Bio-Rind (von RyDOG) im Test

Vitalmenü Bio-Rind (von RyDOG) im Test

Die Vitalmenüs von RyDOG haben bislang nicht enttäuscht. Daher sehen wir uns heute mit dem Vitalmenü Bio-Rind abschließend das letzte Produkt aus der Vitalmenü-Reihe einmal genauer an.

Du kannst dir natürlich auch das Vitalmenü Ziege&Pferd, sowie das für Huhn und Lamm genauer anschauen. Auch dazu haben wir Tests durchgeführt.

Das Wichtigste in Kürze

  • 89 % Fleischanteil
  • Hoher Proteinanteil
  • Nur eine Fleischsorte
  • Monoproteinquelle
  • Keine Konservierungsstoffe
  • Keine Geschmacksverstärker
  • Keine künstlichen Farbstoffe
  • Keine Tier- oder Pflanzenmehle
  • Glutenfrei
  • Herstellung in Deutschland
  • Fleisch in Lebensmittelqualität
  • Für jedes Alter geeignet
  • Für empfindliche Mägen geeignet
  • Zur Darmsanierung geeignet
  • Keine Tierversuche
RyDOG-Nassfutter-Rind-Ansichtsprobe

Nähere Informationen zum Futter

Die 89 % Fleischanteil setzen sich wie folgt zusammen:

  • 74 % Muskelfleisch
  • Je 6 % Leber und Strossen
  • 3 % Lunge

Beim Muskelfleisch kommt wie üblich nicht nur das Skelettfleisch zum Einsatz, sondern auch Herz- und Magenmuskel. Wie viel davon jeweils in den genannten 74 % enthalten sind, wird aber nicht näher beschrieben.

Hinzu kommen jeweils 5 % Karotten und Kartoffeln, sowie 1 % sonstiger Anteile. Dazu zählen zum Beispiel Kalzium und Salz.

26. November 2021

Jetzt vergleichen!

Hundefutter Vergleich

Unser Hundefutter-Vergleich

Schlüsseln wir die analytischen Bestandteile des Futters auf.

Neben 10 % Protein haben wir in diesem Futter 8 % Fettgehalt, 0,4 % Rohfaser und 1 % Rohasche enthalten. Die Feuchtigkeit beträgt insgesamt 78 %.

Die Herstellung des Futters erfolgt in Deutschland. Es gibt drei verschiedene Packungsgrößen; 200, 400 und 800 g. Zur Dosierung des Alleinfuttermittels erfährst du am Ende dieses Artikels mehr.

Das hat unser Test ergeben

Der Geruch von diesem Nassfutter ist zunächst sehr angenehm, wenn man es öffnet.

Das Futter ist sehr feucht, die Brühe davon erkennt man direkt nach dem Öffnen. Dementsprechend gut ist es auch aus der Dose zu löffeln, denn es ist äußerst fluffig in seiner Konsistenz und nicht zu fest.

Karotten und Kartoffeln sind gut mit dem freien Auge zu erkennen.

Für welche Tiere ist dieses Futter geeignet?

Rindfleisch versorgt den Hund mit einer Menge Energie, wodurch sich ein solches Futter am besten für jene Tiere eignet, die viel körperliche Aktivität haben.

Dazu zählt zum Beispiel Agility Training oder auch Dog Dancing. Auch, wenn du deinen Hund zum Sport mitnimmst, etwa zum Radfahren oder auch beim Laufen, ist Rindfleisch eine perfekte Energiequelle für ihn.

Rind versorgt den Hund schubartig mit viel Energie, und zwar unmittelbar nach der Einnahme. Entsprechend solltest du auch die Fütterungszeiten einplanen, wenn du das Rind-Menü wegen diesen Eigenschaften ausgewählt hast.

Grundsätzlich eignet sich das Futter aber für jedes Alter, jedes Geschlecht und jede Rasse.

Einer der Bestandteile des Futters ist die Zutat Fructo-Oligosaccharide. Diese sorgt für eine Stärkung des Darms und der Immunabwehr.

Hundebesitzer berichten zudem, dass sich dieses Futter optimal für die schnelle Umstellung eignet und es zu keinen Problemen dabei gekommen sei. Auch zeige sich der Hund daraufhin um einiges aktiver.

Wann ist dieses Futter nicht geeignet?

Wenn dein Hund nicht sehr bewegungsfreudig ist, ob durch Alter oder einfach seine Persönlichkeit, dann ist dieses Futter eher weniger geeignet.

Du solltest es in so einem Fall dann mit einer recht mageren Sorte probieren, etwa Lammfleisch. Auch damit hat RyDOG ein Futterprodukt anzubieten. Mehr dazu erfährst du hier.

Auch ist Rindfleisch im Fall einer Eiweißallergie womöglich suboptimal. Dabei kommt es aber natürlich immer darauf an, gegen welches Eiweiß der Hund genau allergisch reagiert. Ziege und Pferd gelten in so einem Fall als besonders verträglich.

Wie lautet die Fütterungsempfehlung von RyDOG?

Es gilt die übliche Fütterungsempfehlung, die wir auch schon von anderen RyDOG Nassfuttersorten kennen. Diese lautet wie folgt:

  • Bis 5 kg Körpergewicht vom Hund 200 g Futter
  • Bis 25 kg Körpergewicht vom Hund 400 g Futter
  • Bis 40 kg Körpergewicht vom Hund 800 g Futter
  • Über 40 kg Körpergewicht vom Hund 800 g Futter mit Zumischung von Flocken
  • Über 50 kg Körpergewicht vom Hund 1.200 g Futter mit Zumischung von Flocken

Schau ansonsten auch mal bei unserem Futterrechner vorbei. Denn verschiedene Faktoren wie Alter, Geschlecht, Rasse und Aktivitätslevel beeinflussen die genannten Werte unter Umständen.

Newsletter

Jetzt abonnieren und keine Neuigkeiten und exklusiven Rabatte mehr verpassen!

*Pflichtfeld: Du kannst Dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du unter: Datenschutzerklärung