You are currently viewing Vitalmenü Huhn (von RyDOG) im Test

Vitalmenü Huhn (von RyDOG) im Test

Bei der Wahl des perfekten Futters für den Vierbeiner kommt man schon mal ins Grübeln. Was schmeckt denn wirklich gut? Was ist gesund? Welche Inhaltstoffe sind wichtig, damit mein Hund eine gesunde, ausgewogene Mahlzeit erhält?

Bei so viel Auswahlmöglichkeit ist es heutzutage schwer, ein Produkt zu finden, das seine Versprechen hält.

Hunde begleiten uns für eine lange Zeit, werden zu Familienmitgliedern und besten Freunden. Daher ist es so wichtig, unseren Lieblingen eine vielseitige, leckere Auszeit zu gönnen.

In unserem heutigen Test sehen wir uns daher einmal das Vitalmenü Huhn von RyDOG genauer an.

Das Wichtigste im Überblick

  • super für empfindliche Hundemägen
  • schonend durch eine Kaltabfüllung zubereitet
  • nur eine frische Fleischsorte
  • natürliche, unbearbeitete Inhaltsstoffe
  • frei von Zucker, Gluten, Soja, Mais und Tiermehlen
  • keine zusätzlichen Konservierungsmittel, Farbstoffe, Lock- und -Füllstoffe
  • keine Fettzugaben, extra Geschmacksverstärker, Pflanzen- und Getreidemehle
  • für alle Hundealter
  • frei von Tierversuchen
RyDOG-Vitalmenü-Huhn-Ansichtsprobe

Das ist drin im Vitalmenü Huhn

Es wird großer Wert darauf gelegt, dass nur Inhaltstoffe verwendet werden, die für Hunde ebenso gut verträglich sind wie für deren Herrchen und Frauchen.

Wir haben 78 % Hühnermuskelfleischanteil, welches fettarm und leicht verdaulich ist. Muskelfleisch bezieht sich in diesem Fall auf das Skelettfleisch, sowie Herz -und Magenmuskeln.

Du findest 7 % Hühnerleber vor, welche wichtiges Vitamin B12 liefert.

Natürlich muss der Kalziumspiegel auch ausreichend gedeckt sein. Dafür sorgen die 7 % Hühnerhalsanteile.

Das Nassfutter bietet neben köstlich, ausgewähltem Fleisch auch 3 % Vollkornreis, der mehr Vitamine und Mineralien beinhaltet als herkömmlicher Reis. 1 % Karotten und 1 % Äpfelanteile als leckere Geschmacksüberraschung für den Hundegaumen findest du darin auch vor.

Diese Kombination trägt zur Förderung eines gesundes Herz-Kreislauf-Systems bei.

26. November 2021

Jetzt vergleichen!

Hundefutter Vergleich

Unser Hundefutter-Vergleich

Der Salzanteil liegt unter 1 %, was eine blutdrucksenkende Wirkungen hat. Diesbezüglich gibt es aber noch einen ganz speziellen Zusatz: Brennnessel. Die Pflanze ist ein sehr bekannter Entzündungshemmer, hilft zur Entschlackung, regt das Appetitgefühl an und hat eine positive Auswirkung auf den Harndrang. Der Proteinanteil hiervon liegt bei 11 %.

Ein zarter Fettgehalt von insgesamt 5 % ist vorhanden und 0,24 % Natrium, was die Muskelarbeit unterstützt.

Unter anderem findest du auch 0,3 % Rohfaser für eine gute Darmmotorik, 2% Rohasche für wichtige Spurenelemente, 0,17 % Calcium und Phosphor für die Stärkung der Knochen, sowie 29 mg/kg Zink, was die Zellteilung anregt und freie Radikale bindet.

4mg/kg Kupfer und Mangan dienen zum Antrieb des Zellenwachstums, 79 % Feuchtigkeit, Vitamin D3 sorgen für einen guten Stoffwechsel und 2 % Kohlenhydrate sind auch vertreten.

Alles in allem: eine rundum gesunde, facettenreiche und ausgewogene Mahlzeit mit vielen wichtigen Vitaminen und Mineralien.

Es gibt deinem Hund viel Energie und schmeckt obendrein sehr gut.

RyDog stellt 200 g, 400 g und 800 g Varianten seiner Futterprodukte zur Verfügung. Geliefert wird auch zu dir nach Hause. Nur einen Klick und das Hundemenü ist bis zu drei Werktagen bei dir und deinem Liebling.

Das ist besonders positiv aufgefallen

Die Konsistenz ist fest und leicht feucht. Nicht zu nass und gleichzeitig auch nicht zu trocken.

Das Hundefutter ist sehr gut verarbeitet und man kann das Muskelfleisch problemlos erkennen.

Die Hundemahlzeit riecht sehr angenehm und nicht so stark oder gar penetrant wie andere Futterprodukte.

Was ist die perfekte Futtermenge für meinen Hund?

Zuallererst wird empfohlen, das Nassfutter bei normaler Raumtemperatur zu servieren.

Das Produkt dazu ganz einfach in einen Behälter deiner Wahl geben und dann kann es auch schon losgehen.

  • Kleinen Hunden bis zu 5 kg wird eine Menge in Höhe von 200 g empfohlen. Heißt, dein Yorkshire Terrier, Whippet, Beagle oder Zwergpinscher wird diese Auswahl super vertragen.
  • Bei mittelgroßen Hunden mit einem Gewicht bis zu 25 kg, werden 400 g empfohlen. Da wird zum Beispiel dein Australian Sheppard, dein Husky, Border Collie, Schnauzer und dein Sussex Spaniel ganz bestimmt satt.
  • 800 g sind für größere Hunde wie Greyhounds, Rottweiler, Curly Coated Retriever, Hovawart oder Beaucerons mit einer Masse bis zu 40 kg bestens geeignet.
  • Ab einem Körpergewicht von 40 kg sehen die Experten eine Menge in Höhe von 800 g gemischt mit Flocken als perfekt an. Darunter zählen unsere großen, beliebten Old English Sheepdogs, Rottweiler, die Riesenschnauzer, die russischen Terrier und die sogenannten Bloodhounds.
  • 1,2 kg Nassfutter mit Flocken sind super für die ganz großen Hunde mit einem Körpergewicht von bis zu über 50 kg. In dem Fall zählen Komondor Rüden, der Pyrenäen Berghund, die deutsche Dogge, Bernhardiner oder der Berner Seehund in diese Kategorie.

Sollte dein Vierbeiner eher satt sein als geplant, kannst du das Nassfutter ganz einfach in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag erneut anbieten. Wir haben uns in verschiedenen Artikeln schonmal näher mit dem Thema der Lagerung von Hundefutter, dem Einfrieren oder auch dem MHD für dich auseinandergesetzt.

Newsletter

Jetzt abonnieren und keine Neuigkeiten und exklusiven Rabatte mehr verpassen!

*Pflichtfeld: Du kannst Dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du unter: Datenschutzerklärung