You are currently viewing Falscher Hase (von Anifit) im Test

Falscher Hase (von Anifit) im Test

Falscher Hase ist ein weiteres Alleinfuttermittel für Hunde von Anifit, welches wir in unserem Futtervergleich vorstellen möchten.

Seinen Namen trägt das Futter deshalb, weil Hasenfleisch nicht der einzige Bestandteil ist, der den 94 %-igen Anteil an Fleisch ausmacht. Dazu aber gleich mehr. Zunächst kommen wir zum Wichtigsten im schnellen Überblick.

Das Wichtigste in Kürze

  • 94 % Fleischanteil
  • Hochwertige Innereien und Muskelfleisch
  • Karotten und Kartoffel als Gemüsebeilage
  • Bietet 9 % Protein
  • Glutenfrei und getreidefrei
  • Gut verdaulich
  • Gut für empfindliche Mägen geeignet
  • Sehr für aktive Hunde zu empfehlen
  • Perfektes Futter zur Umstellung auf Nassfutter

Anifit bietet auch bei diesem Futter wie üblich eine offene Deklaration, wodurch du vollständig nachvollziehen kannst, was du deinem Hund da eigentlich anbietest.

Anifit-Nassfutter-Falscher-Hase-Ansichtsprobe

Nähere Informationen zum Futter

Die 94 % Fleischanteil setzen sich aus drei verschiedenen Tieren zusammen. Seitens des Herstellers Anifit wird dazu folgende Angabe gemacht:

  • 25 % Huhn
  • 18 % Rind (zzgl. 23 % Rinderlunge und 13 % Rinderleber)
  • 15 % Hase

Dadurch macht das Hasenfleisch genau genommen den kleinsten Anteil in der Zusammensetzung aus, wodurch das Futter auch seinen einprägenden Namen erhalten hat.

Hinzu kommen 4 % Karotte und 2 % Kartoffel sowie weitere pflanzliche Anteile aus u. a. Erbsen und Hagebutte, die 1 % des Futters ausmachen.

Als Muskelfleisch gilt bei Anifit im Übrigen das unmittelbare Skelettfleisch, genauso wie Herz- und Magenmuskel.

Zu den analytischen Bestandteilen zählen weiterhin Vitamin D3, Phosphor, Natrium und Calcium. Auf Geschmacksverstärker oder Farbstoffe wird verzichtet. Außerdem gibt es keine Tiermehle in diesem Futter. Auch Tierversuche wurden damit nicht durchgeführt.

Es gibt verschiedene Tierversuche, die häufig mit Hundefutter in Verbindung stehen. Wir haben zu diesem Thema in der Vergangenheit einen Artikel für dich verfasst, den du hier findest.

Stärkung des Immunsystems

Karotten stärken das Immunsystem deines Hundes, daher sind sie ein sehr wichtiger Bestandteil in der artgerechten Ernährung.

Sie verringern die Anfälligkeit für Parasiten und auch durch Bakterien ausgelöste Krankheiten. Teils werden diese Probleme sogar völlig davon geblockt.

Kartoffeln sind ebenfalls sehr gesund und können der perfekte Snack für einen Hund sein. Sie helfen dabei, ihn nachhaltig satt zu machen, ohne dass der Hund dabei auf wichtige Nährwerte verzichten muss.

Die Zubereitung ist allerdings kompliziert, denn das Gemüse darf der Hund keinesfalls roh erhalten. Es braucht die richtige Garzeit, um sich perfekt im Futter einzufügen. Dadurch bietet dir dieses Nassfutter auch eine große Zeitersparnis in dieser Hinsicht.

Mehr über Obst und Gemüse für den Hund kannst du übrigens hier nachlesen.

26. November 2021

Jetzt vergleichen!

Hundefutter Vergleich

Unser Hundefutter-Vergleich

Das ergab unser Test

Das Futter strömt einen recht angenehmen Geruch aus, der schon einen ersten Ausblick dazu bietet, dass man es hier mit einer guten Mischung zu tun hat, die nicht nur aus einer Fleischquelle stammt.

Es ist sehr feucht und saftig, darüber hinaus aber recht fest. Löffelt man es aus der Dose, ist das Futter außerdem recht fluffig.

Das Gemüse ist recht gut zu sehen, die Karotten- und Kartoffelstücke sind deutlich darin zu erkennen.

Falscher Hase in unserem Vergleich

Anifit Falscher Hase

5/5
  • Qualität aus Schweden
  • Gluten- und getreidefrei
  • Frei von Zusatzstoffen
  • Auch für sensible Hunde geeignet
  • Für jedes Alter geeignet

 

Für welche Tiere ist dieses Futter geeignet?

Grundsätzlich ist das Futter für Hunde jeder Altersklasse geeignet.

Durch seinen hohen Proteinanteil von insgesamt 9 % eignet sich das Futter insbesondere für Hunde, die sehr aktiv sind und daher viel Energie brauchen.

Gerade Hunde, die Dog Dancing oder auch Agilitysport auf einer regelmäßigen Basis betreiben, können von den kurzfristigen Energiereserven nachhaltig profitieren, die dieses Futter liefert.

Auch sensible Tiere und jene mit einem empfindlichen Magen werden gut damit klarkommen, da es leicht verdaulich ist.

Nicht geeignet ist dieses Futter hingegen für Hunderassen, die zu Übergewicht neigen. Bei denen würden sich die zusätzlichen Energiereserven nur anlegen und dadurch zu eben mehr Gewicht führen.

Abgesehen von diesen Rassen können aber sämtliche ausgewachsene Hunde, Welpen und Senioren dieses Futter ohne Bedenken erhalten.

Merkst du zu rapide Unterschiede im Gewicht, verabreichst du deinem Hund womöglich eine zu hohe Futtermenge!

Wie lautet die Fütterungsempfehlung von Anifit?

Wie auch bei den anderen Nassfuttersorten von Anifit gibt der Hersteller folgende Fütterungsmengen als Empfehlung an:

  • Hunde bis 5 kg Körpergewicht: 200 g
  • Hunde bis 25 kg Körpergewicht: 400 g
  • Hunde bis 40 kg Körpergewicht: 810 g
  • Hunde über 40 kg Körpergewicht: 810 g
  • Hunde über 50 kg Körpergewicht: 1.200 g

Wenn dein Hund zwischen 40 und 50 kg Körpergewicht aufwärts wiegt, kannst du auch zusätzlich Flocken ins Futter einmischen, um sein Immunsystem nachhaltig zu stärken.

Schon gewusst? Wir bieten auch einen Futterrechner auf unserer Webseite an, mit dem du den genauen individuellen Wert ausrechnen kannst. Du findest ihn hier.

Newsletter

Jetzt abonnieren und keine Neuigkeiten und exklusiven Rabatte mehr verpassen!

*Pflichtfeld: Du kannst Dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du unter: Datenschutzerklärung