Schwedisches Hundefutter – Darum ist es so hochwertig

 

Hundefutter aus Schweden

Hundefutter Schweden

In Zeiten von Fleischskandalen und Massentierhaltung schauen sich viele Hundebesitzer nach Alternative um. Aber bei der großen Auswahl an Herstellern und Futtersorten, ist es nicht einfach ein hochwertiges Hundefutter zu finden.

Denn neben der Futterqualität sollte auch der Aspekt der Herstellung beachtet werden. Hierzu gehört vor allem die Nutztierhaltung. Was bringt ein hochwertiges Hundefutter mit hohem Fleischanteil, wenn dabei Tiere gequält werden.

Was die artgerechte Tierhaltung und die Tierschutzgesetze angeht, nimmt Schweden eine vorbildliche Vorreiterstellung ein. Denn schwedisches Hundefutter bietet viele Vorteile, die sich auch in der Futterqualität wieder finden.

So bietet zum Beispiel der Hersteller Anifit, mit Sitz in Taufkirchen bei München, 6 verschieden Sorten an schwedischem Hundefutter. Hier hat man sich bewusst für die schwedischen Tierschutzgesetze entschieden und lässt im skandinavischen Land produzieren.

Das zahlt sich aus, denn die Produktqualität überzeugt. Viele Hundebesitzer sind begeistert vom hochwertigen Hundefutter.

Vorteile Anifit Hundefutter:
  • frei von Konservierungsstoffen
  • glutenfrei
  • ohne Zucker und Geschmacksverstärker
  • ohne Konservierungsmittel und Farbstoffe
  • ohne Lock- und Füllstoffe
  • frei von Tiermehlen
  • frei von Pflanzen- und Getreidemehlen
  • frei von Fettzugaben
  • für jedes Alter geeignet
  • auch für sensible Hunde geeignet
  • keine Tierversuche (bei Peta gelistet)

Wenn du also ein hochwertiges Hundefutter in bester Qualität für deinen Vierbeiner suchst, dann bist du bei Anifit genau richtig. Hier geht´s zum Shop mit weiteren Infos.