You are currently viewing Hundefutter nach einer OP: Was gilt es nun zu beachten?

Hundefutter nach einer OP: Was gilt es nun zu beachten?

Die Phase nach einer Operation ist nicht nur für deinen betroffenen Hund, sondern auch für dich nicht leicht. Wenn du dein Haustier nach der OP beim Tierarzt abholen kannst, wird es noch ganz benommen sein.

Zu wissen, was du nach einem operativen Eingriff tun kannst, sodass sich dein vierbeiniger Liebling bald wieder pudelwohl fühlt, ist dementsprechend beruhigend.

Abgesehen davon, dass du deinem Haustier viel Liebe, Aufmerksamkeit und Ruhe gönnen solltest, gibt es unter anderem bei der Fütterung einiges, worauf zu achten ist.

Das Angebot an Hundefutter ist heutzutage so groß wie nie zuvor. Vor der Qual der Futterwahl stand bestimmt jeder Hundebesitzer schon des Öfteren.

Doch welches Futter eignet sich darüber hinaus am besten für Tiere, die gerade einen operativen Eingriff überstehen mussten? Das schauen wir uns nun genauer an.

Das braucht dein Hund nach einer Operation

Je nach Eingriff bestehen unterschiedliche Anforderungen an die Ernährung deines Hundes nach einer Operation.

Mit der Fütterung solltest du in allen Fällen abwarten, bis die Nachwirkungen der Narkose abgeklungen und die Bewegungen deines Haustieres wieder koordiniert sind! Das kann bis zum nächsten Tag dauern.

Auch wenn du dein Haustier nach den Strapazen sicherlich in großem Maße verwöhnen möchtest: Dein Hund kann nicht direkt zu seinem normalen Fress- und Trinkverhalten zurückkehren. Sonst kann es vorkommen, dass das volle Gefühl im Magen bei ihm einen Brechreiz auslöst und er sich übergeben muss.

Das Erbrechen verlangt deinem Hund in dieser Zeit viel Kraft ab. Mehr als es ohnehin der Fall wäre.

Zu kontrollieren, wie viel und wie oft dein Haustier nach einer Operation trinkt und frisst, ist besonders wichtig.

Mach dir jedoch keine Sorgen, wenn der Vierbeiner in den ersten Stunden nichts zu sich nimmt. Dein Haustier hat eine extreme Stresssituation überstanden und muss sich erstmal von den Nachwirkungen der Narkose erholen.

Die Fress- und Trinklust kann daher für mehrere Stunden ausbleiben.

Auch post-operative Schmerzen können ein Grund für eine Nahrungsverweigerung sein.

Das Hungergefühl sollte bei deinem Haustier jedoch schon bald wieder aufkommen, da es bis ein paar Stunden vor der Operation keine Nahrung zu sich nehmen konnte.

Ist dies nicht der Fall und die Appetitlosigkeit hält für mehrere Tage an, wendest du dich am besten für einen Ratschlag an deinen Tierarzt.

26. November 2021

Jetzt vergleichen!

Hundefutter Vergleich

Unser Hundefutter-Vergleich

Hochwertige Nahrung ist nun besonders wichtig

Gerade in den ersten Tagen ist es wichtig, dass dein Hund hochwertige Nahrung zu sich nimmt, sodass er sich optimal regenerieren kann.

Nach einer Operation kann dein Vierbeiner dehydriert sein. Um den Wasserhaushalt des Tieres zu regulieren, eignet sich Nassfutter mit einem hohen Wassergehalt von 60 bis 84 Prozent für die post-operative Fütterung.

Die Proteine im Nassfutter sind für Hunde leicht verdaulich, und auch die weiche Futterkonsistenz wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.

Nassfutter ist für Hunde mit Futterallergien oder Verdauungsproblemen sowieso leichter verträglich als Trockenfutter.

Zudem werden die weichen Fleischstücke von Hunden mit Zahnfleischentzündungen oder Zahnschmerzen besser angenommen, da sie leichter zu zerkauen sind. Zum Thema Zahnreinigung beim Hund haben wir aber nochmal einen ganz eigenen Ratgeber für dich.

Das Nassfutter wird nach der Abfüllung der Zutaten in die Futterdose durch Druck und Erhitzung haltbar gemacht. Bei diesem Prozess werden Bakterien und Keime im Futter abgetötet.

Sollte das Tier nach dem Eingriff an rapidem Gewichtsverlust oder anderen Krankheitssymptomen leiden, wende dich umgehend an den Tierarzt.

Post-operativen Infektionen nachhaltig vorbeugen

In der anfälligen Zeit nach der OP, in der das Abwehrsystem deines Hundes geschwächt ist, kannst du so weiteren Infektionen deines Haustieres vorbeugen.

Außerdem ist das Futter sehr lange haltbar, solange es luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt wird.

Nebenbei schmeckt das geruchs- und geschmacksintensive Nassfutter vielen Hunden besser als Trockenfutter, da durch den Wassergehalt mehr Aromastoffe freigesetzt werden.

Das herzhafte Nassfutter aus den unterschiedlichsten Sorten Fleisch – entweder pur oder auch mit anderen Beilagen gemischt – regt das Tier zum Fressen an.

So wird dein vierbeiniger Freund schnell Energie gewinnen und wieder zu Kräften kommen und du kannst, wie vor der OP, wieder mit ihm herumtollen.

Auch Hunde, die gerne große Portionen zu sich nehmen, können dank dem kalorienarmen Nassfutter ihr Gewicht besser halten.

Während des Fressens sollte dem Hund genügend Raum gegeben werden, sodass er in Ruhe fressen kann. Mehr als drei Futterrationen pro Tag werden außerdem nicht empfohlen.

Newsletter

Jetzt abonnieren und keine Neuigkeiten und exklusiven Rabatte mehr verpassen!

*Pflichtfeld: Du kannst Dich jederzeit abmelden, indem Du auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klickst. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du unter: Datenschutzerklärung