fbpx

Morosche Karottensuppe – ein gutes Hausmittel für deinen Hund

Wenn dein Hund Durchfall hat, ist dies nicht angenehm für ihn. Mit der Moroschen Karottensuppe für Hunde klingt der Durchfall in der Regel bereits nach einigen Tagen ab.

Wiener Wissenschaftler fanden sogar heraus, dass die Ingredienzien der Karotte besser als eine Menge der angebotenen Antibiotika für deinen Vierbeiner sind. Zum Teil ist es auch so, dass du ganz auf Antibiotika verzichten kannst.

Stattdessen gib deinem Hund die Morosche Karottensuppe zu essen. Es ist eine natürliche, alternative Heilmethode und der Magen deines Hundes wird es dir danken. Antibiotika haben viele Nebenwirkungen und zum Teil ist es auch so, dass es sieben Jahre zum Ausschwemmen braucht.

Morosche Karottensuppe Hund
Morosche Karottensuppe für Hund

Wann ist Morosche Karottensuppe geeignet?

Dein Hund hat Durchfall und du suchst nach einer natürlichen Alternative? Anstatt zu nebenwirkungsreichen Antibiotika zu greifen, probiere einfach Morosche Karottensuppe.

1. Die Karottensuppe hilft bei Durchfall

Viren sowie Bakterien können zu Durchfall beim Hund führen. Einzellige Bakterien, die zu Durchfall führen können, gibt es bei Mensch und Hund. Diese Erreger verursachen oft schweren Durchfall und besiedeln den Magen sowie den Darm.

Darmflora Hund
Darmflora beim Hund

Wenn dein Hund Durchfall hat, brauchst du nicht zu Chemie greifen. Die Medikamente reizen auch die Darmflora, die gesund ist. Das führt zur Schwächung des Immunsystems. Darum sind natürliche Alternativen besser für den Hund. Der Tierarzt soll aber abklären, ob der Durchfall nicht von einer ernsten Infektion herrührt.


Die Karottensuppe muss vor dem Füttern serviert werden. Dabei sollte die Suppe leicht erwärmt werden. Wenn der Durchfall akut ist, kann die Suppe alleine gefüttert werden.


Morosche Karottensuppe bei Giardien
Morosche Karottensuppe bei Giardien

2. Die Karottensuppe hilft bei Giardien beim Hund

Die Suppe ist auch für Hunde, die an Durchfall leiden, ausgezeichnet geeignet. Aber auch bei Giardien hilft die Karottensuppe oft sehr. Bei Giardien handelt es sich um Parasiten und diese sind oft sehr hartnäckig. Es ist eine Infektionskrankheit, wobei Hunde sehr oft daran erkranken.

Die Karottensuppe kann auch hier helfen, da sich die Magen-Darm-Schleimhaut erholt. Diese ist bei Giardien stark angegriffen und Oligosaccharide unterstützen die Heilung. Oligosaccharide dienen der Blockierung von Bakterien, die sich am Darm ansiedeln. Durch die Karottensuppe kommt es zur Ausscheidung dieser Bakterien. Der Durchfall des Hundes bessert sich rasch und die Karottensuppe dient auch der Prophylaxe.

Wenn der Durchfall deines Hundes mehr als zwei Tage dauert, kontaktiere einen Tierarzt. Da die Karottensuppe und ihrer Wirkung relativ rasch anschlägt, muss der Tierarzt deinen Hund sonst untersuchen. Der Veterinär findet in diesem Fall heraus, welche Ursache der Durchfall hat.

Giardien Hund Ansteckung Mensch
Giardien beim Hund

3. Du kannst sie auch bei Bauchschmerzen und vorbeugend einsetzen

Bahnt sich eine Magenverstimmung bei deinem Hund an? Dann serviere ihm am besten vorbeugend etwas Morosche Möhrensuppe, denn auch hierfür eignet sie sich hervorragend. Genauso auch zur Behandlung von Bauchschmerzen.

Giardien Kot
Bei Giardien

Symptome, die einen Tierarztbesuch erfordern

  • Durchfall, länger als 2 Tage
  • Durchfall mit blutigem Kot
  • Bauchweh
  • Krämpfe
  • Zittern
  • starker Speichelfluss
  • keinen Appetit
  • Fieber, welches höher als 40 Grad ist

Morosche Karottensuppe Rezept

Zutaten

  • 500 g Karotten
  • etwa einen Teelöffel Salz (am besten Meersalz)
  • zum Verfeinern Hühnerfleisch

Zubereitung Möhrensuppe nach Moro

  • Für diese Morosuppe brauchst du ungefähr ein halbes Kilo Karotten. Diese musst du vor der Verarbeitung zuerst schälen.
  • Dann nimmst du einen großen Topf und gibst einen Liter Wasser hinein.
  • Das Ganze bringst du dann zum Kochen und lässt es in etwa eine Stunde am Ofen köcheln. Die Wirkstoffe entfalten sich erst durch das Kochen.
  • Nachdem du die Karotten gut gekocht hast, seihst du sie in einem Sieb ab. Anstatt eines Siebes kannst du aber auch einen Mixer verwenden. Je nachdem, welche Art und Weise dir lieber ist.
  • Wenn du einen Mixer benützt, werden die Karotten fein püriert. Oder du seihst die Karotten ab und zerdrückst sie dann. Die pürierten oder zerdrückten Karotten füllst du dann wieder mit einem Liter Wasser auf.
  • Dem Karottenpüree gibst du daraufhin noch etwas Salz hinzu.
    Es sollten ungefähr drei Gramm Salz sein, was ungefähr einem Teelöffel entspricht.
  • Die Morosuppe rührst du nun gut um und kredenzt sie deinem Hund. Dein kranker Liebling wird sich freuen, diese gleich genießen zu können.

Schon nach zwei Tagen verschwindet der Durchfall in der Regel.

Moro Karottensuppe mit Hühnerfleisch

Wenn du deinem Hund eine noch feinere Suppe servieren willst, koche ein wenig Hühnerfleisch mit. In diesem Fall muss das Hühnerfleisch separat gekocht werden. Das Fleisch wird zerkleinert und in die Suppe gegeben.

Morosche Karottensuppe Dosierung

Der Hund bekommt die Suppe ungefähr drei oder vier Mal pro Tag. Dabei solltest du ihm kleinere Portionen anbieten. Mit dem Hühnerfleisch schmeckt den Hunden die Karottensuppe meist besser. Nachdem eine erste Besserung eingetreten ist, soll dem Hund Schonkost gegeben werden. Eine Schonkost wäre hier beispielsweise gekochtes Hühnerfleisch.

Warum hilft die Morosche Karottensuppe so gut?

Wegen einem Kohlenhydrat! Antibiotika werden vor allem auch bei Nutztieren und deren Haltung eingesetzt. Dort kommen sie ganz stark zum Tragen. Hier helfen die Antibiotika auch, damit es nicht zu Massendurchfällen bei den Tieren kommt. Wenn auch hier in der Nutztierhaltung dieses Kohlenhydrat verwendet wird, sieht man Verbesserungen. Gerade bei Schweinen konnten sich solche Massendurchfälle verringern.

Es kam zu einem Versuch, bei dem das Kohlenhydrat verstärkt eingeführt wurde. Die Durchfälle sind bei Schweinen um viele Prozente gesunken. Die Prozentzahl verringerte sich dadurch auf 12 Prozent.

Auch hier, bei den Schweinen in der Nutztierhaltung, erzielte das Kohlenhydrat überragende Erfolge. Es zeigte sich auch, dass es viel besser war, als Antibiotika zu geben. Die Gabe von Antibiotika war deutlich unterlegen, gegenüber den natürlichen Wirkstoffen.

Dies waren erste deutliche und sichtbare Erfolge für die Forschung auf diesem Gebiet. Professor Josef Peter Guggenbichler sieht die Überlegenheit des erforschten Kohlehydrats in aller Deutlichkeit. In Karotten gibt es ein bedeutsames Molekül, welches bei Durchfällen gute Dienste leistet. Dies kommt also auch der Nutztierhaltung zugute, wo man Schweine nicht zusätzlich mit Antibiotika belasten muss!